Ausblick auf den Mondsee und den Schafberg im Frühling

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...
/ Naturerlebnis im August

Naturerlebnis im August

Sommerregen = Feuersalamander

Es kann ja im Salzkammergut durchaus passieren, dass es einmal im Hochsommer regnet und sich somit die Frage nach einer Alternative zum Strandbad stellt. Warum nicht einen Regenmantel übergeworfen, wasserdichte Schuhe angezogen und eine Expedition zu den Vorkommen des Feuersalamanders starten.

Wenn Trockenheit herrscht versteckt sich der Feuersalamander, eine Amphibienart, meist im feuchten Unterholz. Sobald es regnet und er nicht Gefahr läuft auszutrocknen, kann man den Feuersalamander relativ einfach entlang von Forststraßen und Wanderwegen entdecken. Durch sein auffälliges gelb-schwarz geflecktes Erscheinungsbild ist der Feuersalamander auch relativ einfach zu entdecken. Früher glaubte man, dass die Haut des Feuersalamanders tödlich giftig sei und dass die Hautsekrete im Stande seien, Feuer zu löschen. Dadurch wurden unzählige Tiere ins Feuer geworfen und fanden einen qualvollen Verbrennungstod. Geblieben ist von diesem Aberglauben lediglich der Name Feuersalamander. Allerdings ist zu erwähnen, dass das Hautsekret eine gewisse Giftigkeit aufweist und ein Brennen auf der Haut verursachen kann.

ACHTUNG!

Der Feuersalamander steht unter Naturschutz. Bitte die Tiere nicht stören. Sollten Sie ein Tier zB an auf einer (befahrenen) Straße finden, können Sie dieses mit Hilfe eines Blattes oder Rindenstück in Sicherheit bringen. Die Haut des Feuersalamanders kann bei Berührung ein Brennen, bei Kindern sogar Übelkeit verursachen.