Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

/ Bach gleich zweimal zu Besuch in der Basilika

Bach gleich zweimal zu Besuch in der Basilika

Gleich zwei Konzerte würdigt die Kantorei St. Michael Mondsee dem deutschen Virtuosen Johann Sebastian Bach im August.

Bach in der Basilika - Teil Eins (Mittwoch, 15.8.2012, 20:00 Uhr)
Unter Musikern und Kunstliebhabern sind sie gleichsam bewundert und gefürchtet, die hochgerühmten Motetten des Leipziger Thomaskantors Johann Sebastian Bach, sind sie doch ebenso virtuos wie ausdrucksstark, verlangen nach Transparenz und Kraft gleichermaßen und fordern den SängerInnen ein Höchstmaß an Präsenz und Konzentration ab. Musikfreunde haben nun die seltene Gelegenheit am 15. August um 20:00 Uhr in der Basilika Mondsee zwei der sechs Motetten Bachs zu erleben: "Jesu, meine Freude" ist ein fünfstimmiger Chorsatz, der die Abkehr vom Weltlichen im Rahmen von elf Sätzen in plastische musikalische Bilder kleidet, "Lobet den Herrn, alle Heiden" ein jubelnder Hymnus auf die Größe, die Gnade, die Wahrheit Gottes. Ergänzt wird das Programm durch das "Salve Regina" für Solo-Sopran von Bachs Zeitgenossen Georg Friedrich Händel. Es musizieren das Vocalensemble St. Michael, Simone Vierlinger (Sopran) und das Ensemble Lunaecensis der Basilika Mondsee unter der Leitung von Prof. Gottfried Holzer-Graf

 

Bach in der Basilika - Teil Zwei (Sonntag, 26.8.2012, 20:00 Uhr)
Über 300 Kantaten hat Bach wohl als Leipziger Thomaskantor geschrieben, trotz des künstlerischen Produktionsdrucks von Woche zu Woche sind die uns überlieferten jede für sich Preziosen von besonderem Wert. Anlässlich der Ratswahl zu Leipzig 1731 komponierte Bach die prachtvolle geistliche Kantate "Wir danken Dir" BWV29, deren aufwändige Orchesterbesetzung einen festlichen Rahmen für den Lob, Dank und Preis der Solisten und des Chores bildet. Im Gegensatz dazu steht der Charakter der Kantate "Bleib bei uns, denn es will Abend werden" BWV 6, die die Thematik um Licht Dunkelheit, Einsamkeit, Furcht und Vertrauen in Christus musikalisch eindrücklich fasst. Beide Kantaten können in der Gegenüberstellung am 26.8. um 20:00 Uhr in der Basilika Mondsee erlebt werden. Es musizieren das Vocalensemble St. Michael, Uliana Maximova (Sopran), Reinhild Buchmayer (Alt), August Schram (Tenor), Matthias Winckhler (Bass) und das Ensemble Lunaecensis unter der Leitung von Prof. Gottfried Holzer-Graf.

geschrieben am 10. August 2012