Reiten in Oberösterreich

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wir verarbeiten Ihre angegebenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage und geben diese Daten nur an Dritte weiter, wenn die Beantwortung Ihrer Anfrage von diesen Dritten zu erledigen ist. Beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

/ Herbstreiten im Nationalpark Kalkalpen

Herbstreiten im Nationalpark Kalkalpen

Mit dem Pferd in der Waldwildnis

Es gibt kaum einen Winkel Oberösterreichs, in dem sich die Farben des Herbstes so intensiv zeigen, wie im Nationalpark Kalkalpen. Die großen Waldgebiete im Reichraminger Hintergebirge und im Sengsengebirge leuchten jetzt im Licht der tief stehenden Sonne. Das ist genau die richtige Zeit um das Pferd zu satteln und einen  Ausritt in die Waldwildnis zu machen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Schritt um Schritt erobert die Wildnis jene Gebiete zurück, die Teil des Nationalparks sind. Adler kreisen über den Baumwipfeln, der Luchs streift durch Unterholz. Wenn die Sonne langsam durch das farbenfrohe Blätterdach scheint und sich morgens der Tau übers Land legt, dann ist das ein perfekter Tag für einen Ausritt. Ein Hauch von Abenteuer liegt in der Luft, wenn Reiter im Pferdeland Nationalpark Kalkalpen den Herbstwald erobern.

Tipps für Reiter im Nationalpark Kalkalpen: 

  • Wer im Nationalpark Kalkalpen mit dem Pferd unterwegs ist, muss im Besitz einer Reitplakette sein. Diese ist in Form einer Tages- oder einer Jahresplakette zum Preis von € 5,- bzw. € 25,- erhältlich.
  • Der Nationalpark ist - trotz aller Bewegungsfreiheit für Reiter - ein Naturschutzgebiet. Damit die Wildtiere ein paar Monate Zeit für sich haben, endet die Reitsaison daher am 31. Oktober.
  • Sie sollten Ihre Herbstritte gut planen, denn das Reiten im Nationalpark ist grundsätzlich nur von zwei Stunden nach Sonnenaufgang bis eine Stunde vor Sonnenuntergang erlaubt.