© ©Wolfgang Weinhäupl
Blick auf die verschneiten Adventhütten, im Hintergrund die Basilika
© Adventkranz ©Wolfgang Weinhaeupl
Großer Adventkranz mit vier Kerzen auf einer schneebedeckten Wiese, im Hintergrund ist die Basilika Mondsee

Besinnlicher
Advent

Online-Adventmarkt

Dass unser Adventmarkt nicht wie geplant stattfinden kann, ist nicht nur aus der Sicht unserer Besucher schade, sondern natürlich auch für unsere Aussteller*innen.

Daher haben wir unseren Adventmarkt kurzerhand ins Internet verlegt und viele interessante Angebote unserer Handwerker*innen für euch zusammengestellt. Viel Spaß beim Schmökern!

Einkaufen - Sammeln - Gewinnen!

Auch dieses Jahr gibt es ihn wieder: Den Sammelpass für vorweihnachtliches Einkaufen in unseren MOS-Betrieben!

Einfach Einkaufen, Punkte sammeln, Sammelpass im Tourismusverband oder im Geschäft abgeben und gewinnen!

Advent in Mondsee abgesagt

Oster- und Frühlingsmarkt 2022 in Planung

Viele Monate haben wir uns auch in diesem besonderen Jahr auf den Advent in Mondsee vorbereitet. Die Vorzeichen standen gut, die Pandemie, welche uns nunmehr seit mehr als 600 Tagen im Alltag begleitet, schien bis vor wenigen Wochen dem ersehnten Ende nahe.

Unser oftmals umgearbeitetes Präventions- und Hygienekonzept für den Advent in Mondsee entspricht auf Punkt und Beistrich den geltenden bundesweiten Regeln. Allerdings empfiehlt die für die Genehmigung zuständige BH in Vöcklabruck dringendst von einer Durchführung abzusehen. Die Bürgermeister:innen des Bezirkes wurden seitens der Krisenstäbe gebeten, auf ihre Vereine einzuwirken, deren Aktivitäten einzustellen. Und steigt die Vorfreude auf das schönste Fest im Jahr wirklich, wenn wir uns, wie laut Verordnung vorgesehen, registrieren müssen, nur mit einer Kennzeichnung Speisen und Getränke erhalten und der Zugang zu unseren ehemaligen Klosterräumlichkeiten beschränkt und mit Maske erfolgen muss?

Ja, wir haben Buchungen von Gästen und Reisegruppen und ja, unsere Aussteller:innen, Gastronomen und Vereine haben sich ebenfalls seit Wochen auf die geänderten Umstände vorbereitet. Wir hätten liebend gerne Einheimischen und Besucher:innen unbeschwerte Stunden am Marktplatz und im ehemaligen Kloster Mondsee geboten. Auf der anderen Seite steht unsere gesellschaftliche Verantwortung, sowie als Veranstalter auch eine individuelle Verantwortung. Was tun, wenn die Zahlen noch mehr steigen und von höherer Stelle die Notbremse gezogen wird? Steigt unsere Vorfreude auf Weihnachten, wenn wir im Herbstnebel an geschlossenen Hütten vorbei in die Basilika gehen? Polarisieren wir die Gesellschaft, unser Miteinander, noch mehr als es im Moment ohnehin schon der Fall ist, wenn im öffentlichen Raum nur mehr Geimpfte und Genesene Zutritt haben?

Wir haben im Wissen es niemals allen recht machen zu können, stundenlang Argumente die für und gegen die Durchführung des Advent in Mondsee sprechen, diskutiert. Heute, am letztmöglichen Tag, mussten wir eine endgültige Entscheidung treffen. Diese lautet, dass wir den Advent in Mondsee auf Frühling 2022 verschieben. Nennen wir es Frühlings-Markt oder Ostermarkt, gerne mit einem Augenzwinkern auch „Sommerfrische-Advent.“ Geben wir unseren Aussteller:innen und Gastronomen eine Perspektive, nutzen wir die Verschiebung als Start in eine hoffentlich wieder normale Sommersaison und halten wir zusammen um dieser leidigen Pandemie endlich das Licht auszudrehen.

Bei jedem Einzelnen, der uns in den letzten Tagen seine Anregungen, Wünsche und Kritik mitgeteilt hat dürfen wir uns ganz herzlich bedanken. Außerdem gilt all jenen ein ganz besonderer Dank, die bis heute mitgeholfen haben, doch einen Adventmarkt zu ermöglichen. Dank auch an die Aufsichtsräte des Tourismusverbandes, die diese Entscheidung ebenso wie die politischen Entscheidungsträger der Marktgemeinde Mondsee unterstützen.

Wir wünschen allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und freuen uns auf einen Frühlings-Markt rund um Ostern 2022.

Bitte bleiben Sie gesund!

Thomas Ebner, Judith Eidenhammer und das Team vom Advent in Mondsee